Das Vleisch

des Feldes

Vegafit bietet pflanzliche Alternativen zu Fleisch und Fisch. Lecker, gesund und leicht zuzubereiten. Nicht Verzicht ist das Ziel, sondern nachhaltiger Genuss. Probieren Sie die Zukunft JETZT!

Köttbullar mit Kartoffelstampf

Für den schwedischen Klassiker muss man nicht zu IKEA fahren. Diese Home-made-Variante hat für uns Roman Witt entwickelt, Chef der veganen Kochschule Kurkuma in Hamburg.
  • Zubereitungsdauer: 1 Stunde
  • mittelschwere Zubereitung
  • vegan


  • Köttbullar mit Kartoffelstampf
  • Zutaten für vier Personen:
    2 Packungen Vegafit „vegane Bällchen“
    1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
    100 g vegane Margarine (Alsan)
    Currypulver
    200 ml Soja- oder Hafersahne (Cuisine)
    200 g vegane Mayonnaise
    3 EL Preiselbeermarmelade
    2 Möhren
    1/2 Kopf Sellerie
    1 Zwiebel
    1 TL Rapsöl
    100 g Champignons
    2 EL Tomatenmark
    100 ml Rotwein
    200 ml Gemüsebrühe
    Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln gut waschen, auf einem Backblech verteilen und oben leicht einritzen. Auf jede Kartoffel ein Stückchen Margarine geben und mit Currypulver bestäuben. Anschließend bei 180° C für eine Stunde in den Backofen geben.

Sobald die Kartoffeln fertig gegart sind, mit Salz und Pfeffer bestreuen und 100 ml Cuisine drüber geben. Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken, alles leicht mischen und abschmecken

Für die braune Sauce Möhren, Sellerie und die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit etwas Rapsöl anbraten. Die Champignons in Scheiben schneiden und dazu geben. Alles leicht anbraten, bis leichte Röstaromen entstehen. Nun das Tomatenmark dazu geben und mit anbraten. Mit Rotwein ablöschen und ein bisschen köcheln lassen, dann die Gemüsebrühe dazu geben. Zusammen 30 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Anschließend alles gut pürieren und durch ein Sieb geben. Nun langsam 100 ml Cuisine angießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bällchen für die Köttbullar nach Verpackungsanleitung im Backofen oder in der Pfanne fertig garen. Für den Preiselbeerschaum die vegane Mayonnaise mit 3 EL Preiselbeermarmelade verrühren. Alles zusammen anrichten.



Rezept drucken

Weiterempfehlen: