Das Vleisch

des Feldes

Vegafit bietet pflanzliche Alternativen zu Fleisch und Fisch. Lecker, gesund und leicht zuzubereiten. Nicht Verzicht ist das Ziel, sondern nachhaltiger Genuss. Probieren Sie die Zukunft JETZT!

Rezepte

Vish’n’Chips

Das typisch britische Fast Food für zu Hause, frisch interpretiert mit Visch statt Fisch. Die Pommes frites werden im Backofen gegart und sind eher weich als knusprig. Wie die britischen Chips, nur nicht so fettig! Perfekt dazu: vegane Remoulade.
  • Zubereitungsdauer: 10 Minuten + 45 Minuten Backzeit
  • leichte Zubereitung
  • vegan


  • Vish’n’Chips
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Vischstäbchen“
    750 g Kartoffeln (am besten mehlig kochende)
    3 EL Öl
    Salz, Pfeffer
    4 EL vegane Remoulade
    evtl. Petersilie zum Garnieren
Zubereitung:
Kartoffeln schälen, trocken tupfen und in Stifte schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit etwas Öl bepinseln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 45 Minuten backen, bis die Kartoffeln leicht bräunen.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Die Vischstäbchen bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 Minuten braten.

Tipp: Stilecht in einer Zeitungs-Tüte servieren und mit der Hand (oder einer Pommesgabel) genüsslich verzehren.

Italian Burger

Ein frisch zubereiteter Burger schmeckt auch zu Hause! Die italienische Variante punktet mit knusprigem Ciabatta-Brötchen, frischem Rucola und selbstgemachtem Tomaten-Pesto.
  • Zubereitungsdauer: 15 Minuten
  • leichte Zubereitung
  • vegan


  • Italian Burger
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Hamburger“
    2 Ciabatta-Brötchen
    150 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft)
    1 Knoblauchzehe
    25 g Pinienkerne
    ½ Chilischote
    ½ TL Balsamico-Essig
    100 ml Olivenöl
    1 rote Zwiebel
    1 Tomate
    Pfeffer
    ein paar Blätter Rucola (Rauke)
Zubereitung:
Für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht rösten. Die Chilischote entkernen, den Knoblauch schälen. Alles zusammen mit den Tomaten, Balsamico und dem Olivenöl in der Küchenmaschine oder mit dem Mixstab pürieren. Ist die Masse zu fest, noch mehr Öl dazu geben.

Ein wenig Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Burger-Patties bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 5 Minuten braten.

Die Ciabatta-Brötchen aufschneiden, die Unterseiten großzügig mit Pesto bestreichen. Mit je einem Pattie, Tomatenscheiben, Rucola und Zwiebelringen belegen. Kräftig pfeffern. Die Brötchen-Oberhälften auflegen.

Reinbeißen!

Falafel mit Joghurt-Dip

Orientalisch frisch und besonders nährstoffreich, dank der Kraft der Kichererbse.
  • Zubereitungsdauer: 20 Minuten
  • leichte Zubereitung
  • vegan


  • Falafel mit Joghurt-Dip
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Falafel Bällchen“
    250 g Soja-Joghurt natur, ungezuckert
    Trocken-Gewürze: je ¼ TL Ingwer, Koriander, Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer
    ¼ Eisbergsalat (alternativ: verzehrfertiger Krautsalat)
    ½ Salatgurke
    ½ rote Paprika
    zur Deko: ½ Tasse gekochte Kichererbsen und 2 Zitronenscheiben
    Sonnenblumen- oder Olivenöl
Zubereitung:
Den Soja-Joghurt mit den Gewürzen verrühren.

Vom Eisbergsalat den Strunk wegschneiden, die Salatblätter in feine Streifen schneiden.

Gurke und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Falafelbällchen bei mittlerer Hitze 2 bis 3 Minuten braten, dabei mehrmals wenden.

Alles zusammen auf Tellern anrichten, eventuell mit gekochten Kichererbsen und Zitrone garnieren.

Guten Appetit!

Hamburger mit selbst gebackenen Brötchen

Außen knusprig, innen saftig.
  • Zubereitungsdauer: 30 Minuten + 2 Stunden Gehzeit für den Hefeteig
  • mittelschwere Zubereitung
  • vegan


  • Hamburger mit selbst gebackenen Brötchen
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Hamburger“
    100 ml Sojamilch
    5 g Hefe
    160 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
    ½ TL Salz
    1 EL Olivenöl (oder anderes Bratöl)
    Salatblätter
    2 Tomaten
    ½ Salatgurke
    2 EL Mais (gekocht, aus Dose oder Glas)
    2 EL Tomaten-Ketchup
Zubereitung:
Die Sojamilch im Topf lauwarm erwärmen. Die Hefe in der Milch auflösen. Das Salz dazugeben.

Das Mehl nach und nach unterkneten, bis der Teig glatt ist.

Die Champignons bürsten und in Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren. Von den Bohnen ggf. die Stiele abschneiden. Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Öl ca. 3 Minuten braten. Salzen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Den Teig darauf mit den Händen 2 Minuten weiterkneten.

In eine bemehlte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie oder einem Teller abdecken und 1 Stunde gehen lassen. (Bei Zimmertemperatur oder etwas wärmer.)

Den Teig noch einmal mit den Händen 3 Minuten kneten. Zu Kugeln formen, dann etwas plattdrücken, auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit Frischhaltefolie abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen.

Backofen auf 220° C vorheizen. ½ Tasse Wasser auf den Backofenboden gießen. Die Brötchen auf mittlerer Schiene 12 bis 15 Minuten backen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hamburger-Bratlinge bei mittlerer Temperatur ca. 4 Minuten braten, dabei mehrmals wenden.

Die Brötchen quer aufschneiden. Die unteren Hälften mit Salatblättern, Bratlingen, Tomaten- und Gurkenscheiben belegen. Zum Schluss Tomaten-Ketchup und Maiskörner. Die oberen Brötchenhälften auflegen.

Veggie-Steak mit Kartoffel-Wedges

Ein schnelles Essen mit Biss. Deftig, würzig, sättigend.
  • Zubereitungsdauer: 35 Minuten
  • einfache Zubereitung
  • vegan


  • Veggie-Steak mit Kartoffel-Wedges
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Steak
    500 g Kartoffeln (klein, festkochend)
    3 EL Olivenöl
    4 frische Champignons
    Curry-Ketchup
    Salz
    1 TL Rosmarin
    ein paar Blätter Kopfsalat
Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich waschen. Längs halbieren. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und mit Rosmarin bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 220°C ca. 25 Minuten backen (bis die Kartoffeln leicht bräunen).

Die Champignons bürsten und in Scheiben schneiden.

Die Veggie-Steaks mit etwas Öl bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 bis 5 Minuten in der Pfanne braten. Nach der Hälfte der Zeit die Champignons mit in die Pfanne geben.

Alles auf grünen Salatblättern anrichten. Mit Baguette-Brot und Ketchup oder Tomatensalsa servieren. Guten Appetit!

Frikadelle mit Kartoffelsalat

Super einfach. Lecker auch kalt für unterwegs.
  • Zubereitungsdauer: 35 Minuten
  • einfache Zubereitung
  • vegan


  • Frikadelle mit Kartoffelsalat
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Frikadellen“
    400 g Kartoffeln (kleine, festkochende)
    1 EL Sonnenblumenöl (oder anderes Bratöl)
    4 EL vegane Mayonnaise
    2 Gewürzgurken
    Ketchup
    Senf
    frische Petersilie

Zubereitung:
Die Kartoffeln ca. 25 Minuten kochen, pellen und in Scheiben schneiden.

Die Gewürzgurken würfeln und in kleine Würfel schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen. Die Frikadellen bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 Minuten braten.

Die abgekühlten Kartoffelscheiben in einer Schüssel mit der Mayonnaise mischen, die Gurkenwürfel unterheben.

Alles zusammen anrichten. Den Kartoffelsalat mit Petersilie-Blättern bestreuen. Guten Appetit!

Vischstäbchen mit selbstgemachten Pommes

Ein Lieblingsessen für Groß und Klein. Schnell, lecker, überraschend.
  • Zubereitungsdauer: 30 Minuten
  • einfache Zubereitung
  • vegan


  • Vischstäbchen mit selbstgemachten Pommes
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Vischstäbchen“
    400 g Kartoffeln
    3 EL Olivenöl
    ½ Salatgurke
    Ketchup oder Tomatensalsa
    ½ Zitrone
    Salz
    1 TL gehackten Schnittlauch

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in Stifte schneiden und in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl schwenken. Auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Im Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen, bis die Pommes goldbraun sind.

Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone längs vierteln.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Die Vischstäbchen bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 Minuten braten.

Die Pommes salzen. Alles zusammen anrichten. Vischstäbchen und Gurkenscheiben mit Zitronensaft beträufeln und mit Schnittlauch bestreuen. Guten Appetit!

Filetstreifen mit gelbem Reis und knackigem Gemüse

Ein farbenfrohes Gericht für Genießer. Leuchtend bunt, gesund und herzhaft.
  • Zubereitungsdauer: 25 Minuten
  • einfache Zubereitung
  • vegan


  • Filetstreifen mit gelbem Reis und knackigem Gemüse
  • Zutaten für zwei Personen:
    1 Packung Vegafit „Vegan, wie Viletstreifen“
    ½ Tasse Reis
    ½ TL Kurkuma (Gelbwurz)
    2 Tassen passierte Tomaten
    ½ TL Currypulver
    8 dünne grüne Bohnen
    4 frische Champignons
    3 kleine Tomaten
    2 EL Sonnenblumenöl (oder anderes neutrales Öl)
    Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Den Reis waschen. Mit der doppelten Menge Wasser, dem Kurkuma-Pulver und einer Messerspitze Salz in einem Topf zum Kochen bringen. 15 Minuten bei kleiner Hitze garen.

In einem kleinen Topf mit Öl das Currypulver kurz anbraten. Die passierten Tomaten dazu gießen. Kurz aufkochen. Salzen.

Die Champignons bürsten und in Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren. Von den Bohnen ggf. die Stiele abschneiden. Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Öl ca. 3 Minuten braten. Salzen.

Die Filetstreifen bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 bis 5 Minuten in der Pfanne braten.